TYPO3 8 Neuerungen: Die 11 wichtigsten Features für Redakteure im Überblick!

Christian
Christian
Teilen:
  • facebook share icon
  • twitter share icon

Update: TYPO3 9 LTS ist da!

Es ist keine Geburtsstunde im eigentlichen Sinne, denn immerhin gibt es TYPO3 8 bereits seit März 2016, doch der nächste Sprint bringt endlich den Langzeitsupport und damit auch die letzten TYPO3 8 Neuerungen. Im April 2017 ist es soweit und alle wichtigen Entwicklungen seitens der TYPO3-Association für TYPO3 8.7 LTS werden umgesetzt sein. Doch was bringt uns TYPO3 8 im Einzelnen und was bedeutet dies für die vorherigen Versionen? Wir zeigen in unserem Beitrag, was sich für Anwender vor und hinter dem Vorhang der neuen Version getan hat.

Welche Features halten die TYPO3 8 Neuerungen im Vergleich zu TYPO3 7 für uns bereit?

Eine neue Version bringt natürlich viele Neuerungen mit sich. Sonst bräuchte man sie ja schließlich auch gar nicht. Bei TYPO3 bedeutet dies, dass sich sowohl für die Entwickler/Programmierer, als auch für die Anwender etwas ändert. Die Änderungen für die Entwickler/Programmierer, bspw. bei der Einrichtung des Systems, wollen wir an dieser Stelle einmal außen vor lassen. Stattdessen wollen wir uns anschauen, welche neuen Möglichkeiten sich für Redakteure bieten und so die Bedienung im Alltag vereinfachen und die 11 wichtigsten TYPO3 8 Neuerungen vorstellen:

Wiederherstellung von Seiten bis ganz nach oben

Über den integrierten Recycler können Sie gelöschte Seiten nun ganz einfach bis zum ersten Level der Rootline wieder herstellen. Aufgrund speziell benötigter Rechte, ist dies jedoch Admin-Usern vorbehalten.

Dem Backend (ein wenig) mehr Individualität geben

Den Login-Bereich zum Backend können Sie ja bereits in TYPO3 7 individuell gestalten. In der neuen Version können Sie nun zudem im Backend auch das TYPO3-Logo austauschen, um noch mehr Individualität zu erreichen. Auch das Favicon des Backends können Sie ab sofort verändern.

Kopieren von Seiten leicht gemacht

Im Seitenmodul konnte man bisher ja schon die Reihenfolge ganz leicht per drag & drop-Funktion verändern. Hält man nun auch noch die CTRL-Taste gedrückt, erzeugt man in TYPO3 8 eine Kopie der jeweiligen Seite und schiebt diese an die benötigte Stelle. Aber nicht verwirren lassen: es sieht erst so aus, als würde das Element endgültig verschoben werden, während man es an die richtige Stelle zieht.

Formulare einfügen per Content-Element

Formulare erstellen und einfügen war immer eine recht aufwändige und bisweilen für den Redakteur nervenaufreibende Sache. Dies ändert sich in der neuen Version dank der Extension EXT:form gravierend. Als Redakteur erhält man die Möglichkeit durch einen intuitiven Assistenten auch mehrseitige Formulare zu erstellen und abzulegen. Durch das Content-Element “plug-in” sind diese dann auch jeder beliebigen Unterseite einbindbar.

Caches bestimmter Seiten leeren

Löschen Sie den Cache einer Seite auf einfache Weise. Im Seiten Context Menü des Seitenbaums finden Sie hierfür die passende Funktion. So stehen Überarbeitungen künftig noch schneller zur Verfügung.

Websites auch von Unterwegs leichter pflegbar

Die responsive Darstellung des Backends wurde seit TYPO3 8.4 weiter verbessert. Zwar war eine Bearbeitung von Websites auch in Version 7 schon auf Tablets ohne Probleme möglich, Änderungen auf kleinen Displays waren jedoch wenig praktikabel. Dies ist nun Geschichte und die Website kann so problemlos auch über das Smartphone aktuell gehalten werden.

Aus RTE TYPO3 8 CKE

Der gute alte Rich Text Editor hat mit uns Redakteuren so manche Content-Schlacht geschlagen, doch nun geht er auf’s Altenteil. In TYPO3 8 kommt erstmals der CKEditor zum Einsatz. Auch hierbei handelt es sich um einen WYSIWYG-Editor den Sie dank open source auch noch an Ihre individuellen Bedürfnisse anpassen lassen können . Von Haus aus bringt er jedoch schon einige Vorteile, wie z.B. definierbare Textformatierungen oder eine Echtzeit-Fehlerkorrektur beim Tippen mit sich. Allerdings befindet er sich derzeit noch in der Testphase.

Ein Bild, viele Zuschnitte… und immer richtig fokussiert

Durch einen überarbeiteten Bildassistenten ist es möglich, ein Bild auf verschiedene Arten zu beschneiden. Hier können Sie nun Bildbereiche festlegen, die unabhängig vom Zuschnitt des Bildes immer angezeigt werden. Hierdurch ist eine Optimierung der Ausgabe auf unterschiedlichen Endgeräten auf einfache Weise möglich, da das, was man zeigen möchte, garantiert im Fokus bleibt.

Als Redakteur einloggen, aber als Betrachter bearbeiten: mit TYPO3 8 Frontend Editing

Mit TYPO3 8 beginnt für Redakteure eine neue Zeitrechnung der Content-Bearbeitung. Die gewohnte, WYSIWYG-Arbeitsweise bleibt wie beschrieben erhalten, wird aber auch auf das Frontend ausgeweitet. Nach Login kann man also direkt aus der Frontend-Ansicht Änderungen im Inhalt vornehmen. Bei Mouseover werden die bearbeitbaren Elemente von einer gepunkteten Linie eingerahmt und am rechten oberen Eck erscheinen die gewohnten Werkzeuge.

Klickt man beispielsweise auf “bearbeiten”, öffnet sich die aus dem Backend bekannte Eingabemaske inklusive der verschiedenen Reiter.

Mit TYPO3 in den Wolken liegen

Naja, buchstäblich gesehen werden Sie dies sicher nicht, aber sprichwörtlich können Sie es seit TYPO3 8, wenn Sie es denn möchten. Durch eine Kooperation mit plattform.sh wird TYPO3 zukünftig auch cloudbasiert angeboten.

Bereinigt um Dinge, die die Welt nicht braucht

Um den Systemkern so schlank und performant wie möglich zu halten, wird mit jeder Version natürlich auch ein wenig aufgeräumt. Auch in TYPO3 8 gibt es wieder verschiedene Konfigurationen, Elemente etc. die nicht mehr benötigt werden. Diese wurden aus dem System entfernt oder werden es zukünftig. Diese zukünftig nicht mehr enthaltenen Funktionen etc. werden wie gewohnt mit “deprecated” gekennzeichnet.

“Muss ich bestimmte Voraussetzungen erfüllen, damit ich TYPO3 8 einsetzen kann?”

Das Release von TYPO3 8 steht unter dem Motto “start your engine!”. Ein zentraler Aspekt ist, wie sich bei diesem Motto vermuten lässt, also die Performance. Damit alles stabil und schnell laufen kann, müssen die Systemvoraussetzungen natürlich stimmen. So gibt es auch hier TYPO3 8 Neuerungen, denn die neue Version benötigt nun mindestens PHP 7.0 und MySQL 5.5 sowie einen aktuellen Browser.  

Insbesondere der Einsatz von PHP 7.0 ist für die Performance-Steigerung verantwortlich. So kann der Cache im Frontend nun in unter 7ms aufgerufen werden, was einer Steigerung um 40% gegenüber PHP 5.5 gleich kommt.

Sie setzen aktuell TYPO3 6.2 LTS ein? Dann wird es Zeit für das Update!

Durch das neue TYPO3 8.7 LTS wird sich in Kürze der Support für die einzelnen Versionen ändern. Wie auch bisher wird der Support durch die TYPO3-Association dann nur noch für die beiden neuesten Versionen gewährleistet. TYPO3 6.2 LTS wird somit nicht länger mit sicherheitsrelevantem Support durch Bugfixes und Patches versorgt. Sicherheitslücken werden von Hackern (bzw. streng genommen Crackern) unter Umständen ausgenutzt, um den Systemkern von TYPO3 6.2 LTS zu beschädigen! Vermeiden Sie, dass Ihre Website Schaden nimmt und aufwändig wieder hergestellt werden muss. 

Ein anderer Aspekt der für das Update spricht: steigern Sie die Performance Ihrer Website und entdecken Sie neue Möglichkeiten zur Gestaltung. Schauen Sie sich an, was bereits ein Update auf TYPO3 7.6 LTS unter anderem an Änderungen bereit hält:

  • in Teilen responsives Backend
  • Performance-Steigerung im Vergleich zur Version 6.2 LTS, u.a  durch verbessertes Rendering
  • Flexible Vorschau-URLs
  • Bildbeschneidung direkt im Backend
  • Anpassung von Seitentiteln inline in Page- und List-Modul
  • vereinfachtes Ersetzen von Dateien
  • Einbindung von Avataren für Nutzer
  • Beschreibungen für Backend-Nutzer hinterlegen

Wie bei TYPO3 üblich, muss ein Update immer über alle Major-Versionen erfolgen. Wenn Sie also von TYPO3 6.2 LTS auf TYPO3 8 updaten wollen, muss dies über die Version 7.6 LTS erfolgen.  

“Und wenn ich gar noch TYPO3 4.x nutze?”

In diesem Fall sollten Sie sich schnellstmöglich an Ihre TYPO3-Agentur wenden und besprechen, ob ein Update noch sinnvoll ist. Eventuell ist es wirtschaftlicher Ihre Website mit einem frischen TYPO3-Kern zu relaunchen, um die Updates über die einzelnen Major-Versionen zu sparen. In jedem Falle sollten Sie tätig werden, denn für Ihr System gibt es bereits seit 2014 keinen Support mehr. Und je nachdem, welche Version Sie nutzen, passt sich Ihre Website auch noch nicht an mobile Endgeräte an. Denn das ist erst seit TYPO3 4.5 der Fall… wenn natürlich auch nicht vergleichbar mit den neueren Versionen.

Ist die Entwicklung mit TYPO3 8.7 LTS abgeschlossen oder kommt TYPO3 9?

Kurz und bündig: natürlich geht es weiter! Das Schöne an open source-Lösungen ist ja, dass die Entwicklung nie wirklich abgeschlossen ist durch die große Community, die immer neue Erweiterungen programmiert. Das Ende der TYPO3 8 Neuerungen ist also quasi schon der Startschuss für TYPO3 9. Die TYPO3-Association wird sicher in Kürze sicher die Road Map für TYPO3 9 veröffentlichen. Diese Version wird dann voraussichtlich Ende 2018 erscheinen.

Was ist noch besser zum Kennenlernen als eine Übersicht über die TYPO3 8 Neuerungen? Eine TYPO3 8 Demo!

Uns hat das neue TYPO3 8 überzeugt und wir freuen uns schon darauf es in vielen Projekten einzusetzen. Sie wollen die TYPO3 8 Neuerungen einmal live erleben? Wenn Sie möchten, zeigen wir Ihnen alles in einer kostenlosen TYPO3 8 Demo. Sprechen Sie uns einfach an!

Christian
Christian
Teilen:
  • facebook share icon
  • twitter share icon