SEO für TYPO3

Chris
Chris
Teilen:
  • facebook share icon
  • twitter share icon
  • linkedin share icon

Dieser Artikel ist als Einführung für TYPO3-Redakteure gedacht, die mittels Suchmaschinenoptimierung (SEO) in ihrem TYPO3-Backend Inhalte optimieren wollen. Ein großer Teil der Fachliteratur ist leider englisch aber auch die deutsche Fachsprache ist oft erklärungsbedürftig oder für Unbeteiligte oft nur als Fachchinesisch erkennbar. Dieser kleiner Ratgeber soll eine Hilfe und ein Einstieg in die Onpage-Suchmaschinenoptimierung mit TYPO3 sein, um Redakteuren hilfreiche Grundlagen und Wissen zu vermitteln. Inhaltlich wird auf die Pflege von Titeln, Keywords, Beschreibungen und normalen Texten eingegangen.

Wie funktioniert eigentlich eine Suchmaschine?

Die bekannteste Suchmaschine im europäischen Raum ist Google. Suchmaschinen versuchen zu einem eingegebenen Suchwort (Keyword) die Internetseite zu finden, welche am besten dazu passt. Dazu verwenden Suchmaschinen verschiedene Algorithmen, um nach festgelegten Kriterien jeder Seite eine Wertung zu erteilen. Die Seite mit der höchsten Relevanz für das gesuchte Keyword wird auf den vorderen Ergebnissen gelistet.

Was lernen wir daraus?

Um ein gutes Suchergebnis zu erzielen muss die Seite zuerst einmal die richtigen Keywords enthalten. Es gibt noch etliche weitere Kriterien die Google für die Bewertung einer Seite heranzieht. Wir wollen uns heute auf die Keywordrelevanz beschränken, da dies eine der wichtigsten und einfach zu erlernenden Maßnahmen zur Suchmaschinenoptimierung mit TYPO3 ist.

Was sind die richtigen Begriffe (Keywords) für meine Seite?

Dieses lässt am besten an einem Beispiel verdeutlichen. Stellen Sie sich vor Sie besitzen eine Motorradwerkstadt in Bielefeld. Zunächst würde man spontan den einzelnen Begriff „Motorrad“ wählen und darauf hin optimieren. Nehmen wir mal an, Sie schaffen es mit erheblichen Aufwand, auf dieses Keyword gerankt zu werden (so ein Top-Keyword ist selbstverständlich hart umkämpft) und ein Nutzer tippt den Begriff "Motorrad" in die Suchmaschine und landet bei Ihrer Werkstadt in Bielefeld. Wie ist ihm geholfen? Vielleicht sucht er einen Händler in seiner Nähe, eine Gebraucht-Motorrad-Plattform oder ein Motorradforum? Im Ergebnis hätte Ihre Seite wenig Relevanz. Sie hätten also trotz stark erhöhten Besucherzahlen, die noch zudem teuer erkauft sind, kaum mehr Neuanfragen und damit wenig Neugeschäft für Ihre Werkstatt erreicht. Der bessere Suchbegriff, weil erstens relevanter und zweitens budgetschonender, wäre in diesem Fall „Motorradwerkstatt Bielefeld“. Den geeigneten Suchbegriff zu finden, ist eine Kunst und sollte nur von erfahrenen SEO-Experten durchgeführt werden. Nachfolgend erfahren Sie, wie Sie die Keyworddichte auf Ihrer TYPO3-Seite erhöhen.

Das 1x1 des TYPO3-Redakteurs

Seitentitel und URL

Dieser Seitentitel wird nun an verschiedenen Stellen dargestellt. Der Fenstertitel für das Browserfenster bekommt den Inhalt „Motorradwerkstadt Bielefeld“. Die Adresse der Seite bekommt als Anhang den Seitentitel z.B. Motorradwerkstadt Bielefeld. Der eben eingetragene Seitentitel wird ebenfalls in den Suchergebnissen dargestellt. Das bedeutet: Der Seitentitel hat auch eine werbende Botschaft an den Kunden und soll ihn animieren diese Seite anzuklicken.

Die Überschriften

Eine andere relevante Stelle ist die Überschrift im Textbereich. Suchmaschinen bewerten die erste Überschrift auf einer Seite mit einer sehr hohen Punktzahl. Deswegen ist es ratsam diese mit Bedacht zu wählen. Ein gute Überschrift wäre zum Beispiel „Motorradwerkstatt in Bielefeld gesucht?“. Wie im unteren Bild zu erkennen, ist es auch möglich die unterschiedlichen Überschriften in Ihrer Größe zu ändern. Nutzen Sie diese Möglichkeit um ein wenig Struktur in Ihre Seite zu bringen.

Der Text

Der englische Ausspruch „Content is King“ („Inhalt ist alles“) ist ernst zu nehmen. Der beste Seitentitel und die schönste Überschrift werden von den Suchmaschinen ignoriert, wenn es dazu keinen passenden Inhalt gibt. Achten Sie also darauf Ihre Keywords auch passend im Text unterzubringen. Doch Vorsicht: die Algorithmen der Suchmaschinen sind sensibel. Wenn Sie es mit der Keyworddichte übertreiben, wird Ihre Website an Relevanz verlieren und droht eine Strafe zu bekommen. Suchmaschinen reagieren oft schon ab einer Keyworddichte von 5% mit einer Abwertung. Das bedeutet: Die Suchmaschinen strafen Sie ab und vergeben Ihrer Seite einen negativen Score. Sie werden also schlechter gelistet. Die Keyworddichte können Sie zum Beispiel mit diesem Tool messen.

Bold

Wird ein Text „fett“ geschrieben so ist dieser für Suchmaschinen wie ein Keyword. Die Kennzeichnung von Worten durch Fettung bietet sich an, um bestimmte Inhalte hervorzuheben.

Alternativer Bildtext

Suchmaschinen haben in der Regel Probleme, Inhalte in Videos und Bildern zu indizieren. Damit Google also genau weiß, was auf dem Bild zu sehen ist, empfiehlt es sich, eine Beschreibung des Inhaltes mit den Attributen „Alternative Text“ & „Titeltext“ zu hinterlegen. Auch hier bietet sich die Verwendung von Keywords an.

Meta-Description

Seit dem 21.09.2009 verwendet Google sowie auch andere Suchmaschinen keine Meta Keywords mehr um eine Seite zu bewerten. Die Meta-Description ist aber weiterhin eine sinnvolle Beschreibung. Die Algorithmen der Suchmaschinen lesen zwischen 80 und 160 Zeichen ein und zeigen diese auch in den Suchergebnissen an.

Fehler, die man besser vermeiden sollte

Viele Suchmaschinen reagieren sensibel, falls ein Keyword zu oft auf einer Seite oder in einem Text verwendet wird. Erinnern Sie sich noch an die Regel? Die sogenannte Keyworddichte sollte besser nicht über 5% gehen. Sonst riskieren Sie eine Bestrafung Ihrer Webseite. Achten Sie auch darauf niemals „Duplicate Content“ anzubieten. Wird der Inhalt auf Ihrer Seite schon auf einer anderen Seite verwendet, werden die Suchmaschinen dies erkennen und Ihrer Präsenz entweder gar keine Punkte oder eine Strafe in Form von negativen Punkten vergeben.

Kopieren Sie auch bitte keine Seitentitel oder Überschriften und versuchen Sie soviel unterschiedliche Inhalte wie möglich auf Ihre Internetseite zu bringen.

Die OnPage-Optimierung Ihrer Internet-Auftritte ist keine Hexerei. Wenn Sie die hier beschriebenen Hilfen verinnerlichen und vor dem Erstellen von Inhalten regelmäßig eine Keywordanalyse durchführen, stehen Ihren Internet-Präsenzen der Aufstieg in der Indizierung von Suchmaschinen nichts mehr im Wege. Eine lange und erfolgreiche Suchmaschinenplatzierung ist jedoch keine einmalige Sache, sie erfordert einen fortwährenden Prozess der Optimierung.

Chris
Chris
Teilen:
  • facebook share icon
  • twitter share icon
  • linkedin share icon