Schießt Geld Tore oder: Was kostet eine Business-Webseite?

Vinzenz
Vinzenz
Teilen:
  • facebook share icon
  • twitter share icon
  • linkedin share icon

Als Agentur werden wir häufig gefragt, was die Erstellung einer Webseite kostet. 

Wenn Sie sich mit dieser Fragestellung beschäftigen, dann investieren Sie 2-3 Minuten, um diesen Artikel zu lesen.

Gestehen Sie uns zuerst eine Gegenfrage zu. Wie hoch sind die Opportunitätskosten für ein Unternehmen keine oder eine billige Webseite zu haben?

Denken Sie zum Beispiel an eine repräsentative Seite eines Unternehmens, auf der Produkte oder Dienstleistungen dargestellt und Leads gewonnen werden. Oder denken Sie an einen Online Shop, der direkt durch die Käufe der Kunden Umsatz generiert.

Welchen Unterschied wird es auf das Ergebnis machen, wenn man bei der Erstellung ein Kleinstbudget oder stattdessen ein Budget in Relation zum gewünschten Erfolg einsetzt?

Angenommen die Erstellung einer günstigen Seite kostet 2.000 €, während eine gute 20.000-50.000 € kostet, aber dafür im Jahr 200.000-500.000+ € mehr Umsatz generiert.

Das ist ähnlich wie im Profisport: Vereine, die in gute Spieler/innen investieren, erreichen in der Regel mehr und erreichen ihre Ziele früher, als Vereine die das nicht tun (auch wenn Traditionalisten das gerne in Abrede stellen).

Somit ist die Frage, was kostet eine Business-Webseite nicht trivial. 

Aus unserer Erfahrung machen viele Unternehmen den Fehler bei einem reinen Vergleich von Preisen, den potenziellen Mehrwert einer kostenintensiveren Erstellung zu vernachlässigen oder gar zu ignorieren.

Wenn Sie sich mit der Fragestellung befassen, begehen Sie bitte nicht diesen teuren Denkfehler, sondern berücksichtigen Sie, was Sie mit Ihrer Webseite erreichen möchten und bemessen Sie der Webseite einen entsprechenden Wert, denn der Output hängt am Input.

Zu Beginn einer jeden guten Webseite steht die Konzeption und das Design, auf deren Basis Agenturen dann Aufwandsschätzungen für die Erstellung anfertigen können.    

Ansonsten ist es mit der Erstellung ja nicht getan. Webseiten müssen gewartet werden und benötigen gelegentlich Updates und zusätzliche Erweiterungen. Das heißt neben dem Hosting und der Erstellung fallen laufende Kosten an, die je nach Anbieter und Ausprägung stark variieren können.

Folglich ist der Gedanke, dass man einmal in die Erstellung einer Business-Webseite investiert und diese dann fortan läuft, Grundweg verkehrt.  

Für den Erfolg einer Webseite spielen darüber hinaus auch andere Bestandteile eine Rolle, zum Beispiel Bildbearbeitung, Contenterstellung, SEO, Onlinewerbung, Social Networking, Newsletter, Aktionen, Disclaimer, Analysen, Datenschutz, etc.

Somit ist die wesentliche Determinante zur Bestimmung der tatsächlichen Kosten, was man mit einer Business-Webseite erreichen möchte und kann, was sehr individuell ausfällt.

Gerne stehen wir Ihnen als erfahrener Ansprechpartner zur Verfügung um mit Ihnen gemeinsam Ihre individuellen Anforderungen zu analysieren und den Aufwand für die Erstellung Ihrer Unternehmenswebseite zu schätzen.

Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.

Vinzenz
Vinzenz
Teilen:
  • facebook share icon
  • twitter share icon
  • linkedin share icon