Das Mobile-Friendly Update 2

Christian
Christian
Teilen:
  • facebook share icon
  • twitter share icon

Vor fast genau einem Jahr kündigte Google das mobile-friendly Update an. Websites mit mobiler Optimierung sollten künftig in der mobilen Suche deutlich besser gerankt werden. Die Aufregung war groß, auch bei uns liefen die Telefone heiß. Die ersten Effekte ließen aber auf sich warten, was den ein oder anderen zu der Annahme verleiten ließ, das alles doch nicht so schlimm kommen würde. Wer aber genauer hinschaute, konnte beobachten, dass sich die Rankings für nicht mobil-optimierte Website durchaus verschlechtern. Nicht sofort, sondern ganz allmählich und anfangs eher unscheinbar. Zu diesem Zeitpunkt war der Medienhype aber bereits wieder abgeebbt. Fakt ist: Der Traffic über die mobile Suche ist für nicht-mobiloptimierte Websites seit dem Update dramatisch eingebrochen.

Nun ließ Google im hauseigenen Blog verlauten, im Mai ein weiteres Update zur mobilen Suche auszurollen um dem Nutzer die Suche nach “relevanten und mobil-optimieren Seiten” zu erleichtern. Ein kurzer, dafür Bände sprechender Blogartikel, der dort veröffentlicht wurde. Fast schon drohend schreibt Klemen Kloboves (Software Entwickler) dort: “If you've already made your site mobile-friendly, you will not be impacted by this update.” Eine ungewöhnlich offene Ansage seitens der sonst so diplomatisch formulierten Texte.

Nochmal die Fakten

  • mobil-optimierte Websites werden deutlich besser in der Suche gelistet
  • Websites sollten ohne umständlichen Tippen und Zoomen dargestellt werden können
  • klick- bzw. tippbare Bereiche sollten ausreichend Abstand zu umliegenden Inhalten haben
  • Content der nicht mobil dargestellt werden kann, sollte vermieden werden
  • horizontales Scrollen sollte ebenso vermieden werden
  • das mobile-friendly Update betrifft nur Suchvorgänge auf mobilen Geräten
  • das mobile-friendly Update gilt für alle Sprachen in allen Ländern
  • es bezieht sich auf einzelne Seiten, nicht pauschal auf ganze Websites
  • einmal abgestrafte Seiten können durch eine mobile Optimierung schnell wieder zu alter Stärke zurückfinden

Ob Ihre Website mobil freundlich ist, können Sie hier prüfen: https://www.google.com/webmasters/tools/mobile-friendly/?hl=de

Für digitale-offensive.de sieht das Ergebnis zum Beispiel so aus:

Unsere Empfehlung

Wer noch keine mobil-optimierte Website hat, sollte jetzt nicht den Kopf verlieren. Trotzdem ist es wichtig zu handeln. Eine gute, benutzerfreundliche Website ist übrigens immer ein Pluspunkt, nicht nur für Google, sondern auch und gerade für Ihre Kunden und Besucher.


Photo credit: Photographing Travis via VisualHunt.com / CC BY

Christian
Christian
Teilen:
  • facebook share icon
  • twitter share icon