TYPO3 v10 LTS - Sicher und zuverlässig

Ab heute ist die neue TYPO3 Version 10 mit Long Term Support offiziell verfügbar. TYPO3 10 ist das neue Flaggschiff der TYPO3-Community und steht zweifellos an der Spitze der PHP-basierten Open-Source-Content-Management-Systeme auf dem Markt. In diesem Artikel möchte ich Dir die wichtigsten Änderungen vorstellen.

Christian
Christian
Teilen:
  • facebook share icon
  • twitter share icon

Verbesserungen für Backend-Benutzer

Dashboards

Es wurde mit Spannung erwartet und ist eine der auffälligsten Änderungen für Dich in der neuen TYPO3 Version 10: die neue Dashboard-Systemerweiterung. Mit dieser feinen Erweiterung kannst Du Dir individuelle Dashboards aufbauen. Zum Beispiel kannst Du  so:

  • Nachrichten aus externen Quellen, wie RSS-Feeds, einbinden
  • verschiedene Statistiken mit Listen, Charts und Diagrammen darstellen oder
  • Call-to-action-Elemente verwenden

Dies sind nur ein paar Beispiele. Als Backend-Benutzer kannst Du Dir eigenständig mehrere Dashboards konfigurieren, um einen Überblick über Dein System zu erhalten. Du kannst ganz einfach zwischen Deinen Dashboards hin- und herwechseln und die Position der genutzten Widgets jederzeit per Drag-and-Drop ändern. Wenn Du weitere Widgets für Deine Dashboards benötigst, können wir Dir nach Deinen Wünschen neue Widgets erstellen die Di in Deine Dashboards einbinden kannst. Ein paar grundlegende Widgets stehen Dir bereits fix und fertig mit der neuen TYPO3 v10 zur Verfügung.

Mehr über Dashboards erfährst Du in der offiziellen TYPO3-Documentation

Verbessertes Formular-Framework

Ohne Formulare kommt kaum eine Website aus - Deine wahrscheinlich auch nicht. Formulare werden typischerweise zur Kontaktaufnahme, bei Supportanfragen, zur Leadgenerierung auf Produktseiten und vieles mehr genutzt. Der mehrstufige Formularassistent wurde benutzerfreundlicher gestaltet und lässt sich durch einen Integrator super easy konfigurieren. Somit können wir Dir in noch kürzerer Zeit neue Formularfunktionen bereitstellen.

Mehr über den neuen Formularassistenten erfährst Du in der TYPO3 Dokumentation.

Automatische Updates für URL-Segmente und Umleitungen

Eine wesentliche Verbesserung in TYPO3 v9 waren die lese- und suchmaschinenfreundlichen URL-Segmente und Umleitungen. Dieses wichtige SEO-Feature wurde in der Version 10 noch einmal verbessert. Es ist nun noch einfacher, URL-Segmente einzupflegen. Bisher war es so, dass bei Änderungen von URLs die alte URL nicht mehr erreichbar war, was zu 404-Fehlern geführt hat. Dies ist nun nicht mehr möglich: Im Hintergrund werden von TYPO3 automatische Weiterleitungen eingerichtet. Das ist für Dich als Redakteur natürlich äußerst komfortabel, denn damit landen Deine Besucher immer auf der richtigen Seite und es müssen keine separaten htaccess-Dateien mehr gepflegt werden. TYPO3 benachrichtigt Dich über das Backend sogar, wenn es automatisch URL-Aktualisierungen durchführt. Bei Bedarf kannst Du die automatischen Aktualisierungen und Umleitungen mit einem Mausklick auch rückgängig machen.

Passwörter sicher zurücksetzen oder wiederherstellen

Die bekannte Funktion “Passwort zurücksetzen” wurde sicherheitstechnisch auf den aktuellsten Stand gebracht:

  • Passwörter sind auch für Administratoren nicht mehr einsehbar
  • Die Validität des Links in der E-Mail ist zeitlich begrenzt
  • Es gibt eine Beschränkung der Wiederherstellungsversuche um Missbrauch zu vermeiden

Auf Systemen mit erhöhten Sicherheitsanforderungen kann die Funktion zukünftig für einzelne oder alle User deaktiviert werden. Dies kann bei Installationen mit Drittanbieter-Integrationen wie LDAP oder OAuth hilfreich  sein.

Verbesserungen im Link Validator

Mit dem Link Validator von TYPO3 kannst Du defekte Links im gesamten System erkennen. Dieses feine Feature wurde weiter ausgebaut und unterstützt nun auch versteckte Seiten, Dateien und sogar Links auf externe Seiten. Jetzt kannst Du externe Links auch on-the-fly validieren. Wir können für Dich sogar individuelle und automatisierte Linkprüfungen einrichten. In der TYPO3-Dokumentation erfährst Du noch mehr über dieses praktische Feature.

Verbesserte Privatsphäre und Sicherheit

TYPO3 v10 unterstützt jetzt SameSite-Cookies, um die Privatsphäre Deiner Webseitenbenutzer noch mehr zu schützen. Alle externen Links, die vom TYPO3 TypoLink Feature verarbeitet werden, verwenden nun standardmäßig das Tag-Attribut rel="noopener noreferrer".

Verbesserungen für TYPO3-Integratoren

Einfachere Backend-Benutzerverwaltung

Integratoren installieren TYPO3-Instanzen, konfigurieren sie und sorgen für regelmäßige Wartungsintervalle. Eine wichtige Aufgabe des Integrators ist das Einrichten und Verwalten der Benutzergruppen, Konten und Berechtigungen. TYPO3 ist bekannt für seine mächtige und fein abstimmbare Rechteverwaltung, welche als äußerst ausgereift gilt. Das Backend-Benutzermodul, in welchem die TYPO3-Benutzer verwaltet werden, wurde im Hinblick auf eine verbesserte Übersichtlichkeit überarbeitet. In einer neuen Benutzer-Detailansicht werden jetzt Benutzerdaten, Start- und Stoppdatum, Gruppen, Untergruppen, Berechtigungen, Lese- und Schreibzugriffe und vieles mehr dargestellt. Integratoren können nun auch Benutzer und ihre Rechte vergleichen, um schnell mal zu überprüfen, wer was darf oder auch nicht. Sehr praktisches Feature!

HTML-basierte System-E-Mails

Die Anpassungsmöglichkeiten im TYPO3-Backend sind immens. Für die Entwicklung von Extensions lassen sich viele vordefinierte UI-Elemente verwenden. Fast alle Elemente lassen sich individuell anpassen und verändern, um sie an Deine Wünsche anzupassen. Trotz der vielen Anpassungsmöglichkeiten war es bisher nicht möglich, das Styling der System-E-Mails anzupassen. Dies ist nun kein Problem mehr! Machbar wird das durch die Verwendung der Fluid Templating Engine mit der sich vorlagenbasierte HTML-E-Mails erstellen lassen. Die Möglichkeiten reichen von einer dezenten Anpassung bis zur kompletten Neugestaltung der E-Mails.

Verbesserungen des Frontend-Login-Features

Passwortgeschützte Bereiche konntest Du bereits in der Vergangenheit sehr einfach mit der Frontend-Anmeldefunktion umsetzen. Diese Funktion bleibt auch weiterhin bestehen, setzt aber in Zukunft auf das Extbase-Framework und Fluid auf. Das hat viele Vorteile: In Zukunft lässt sich dadurch das Frontenddesign vollständig individuell gestalten. Eine weitere Verbesserung betrifft die Sicherheit. Zukünftig ist es möglich mit Hilfe von Validatoren die Passwortbeschränkungen anzupassen und gegebenenfalls strenger zu handhaben. In vielen Unternehmen existieren heutzutage Security-Policies, die sich nun einfacher erfüllen lassen.

Automatisches Erkennen defekter Redirects

Mit dem Redirects-Modul, das mit TYPO3 v9 eingeführt wurde, können Administratoren Weiterleitungen hinzufügen und konfigurieren. Zukünftig ist es möglich, über einen CLI-Befehl eine Liste mit möglichen Defekten anzeigen zu lassen. Die Liste lässt sich auch über einen Scheduler-Task regelmäßig automatisch durchführen und die Ergebnisse sogar im Reports-Modul anzeigen.

Übersetzungen mit Crowdin

Das Thema Mehrsprachigkeit in TYPO3 ist bereits sehr ausgereift. Nicht nur das Frontend lässt sich in beliebig viele Sprachen übersetzen, auch das Backend lässt sich in der Muttersprache fast jedes Nutzers konfigurieren (mehr zum Thema Mehrsprachigkeit mit TYPO3 erfährst du hier). Um zum Punkt zu kommen: Zukünftig setzt TYPO3 nun auf die Cloud-basierte Übersetzungslösung Crowdin. Dies hat verschiedene Vorteile: Sprachen lassen sich zukünftig per Machine Learning vorübersetzen, anschließend übernimmt Dein Übersetzerteam die Feinarbeit. Deine Fachbegriffe werden konsequent gepflegt und verbessert - es wird also zukünftig eine Art Übersetzungsgedächtnis für TYPO3 geben, um Dir  doppelte Übersetzungsarbeit zu sparen.

Browser-natives Lazy-Loading für Bilder

Bilder haben aufgrund ihrer Dateigröße meist die größten negativen Auswirkungen auf die Ladezeit. Zu diesem Zweck wurde der Lazy-Loading-Modus für Bilder als Standard eingeführt. Das verbessert die Ladezeiten und verringert die Belastung der Server. TYPO3 ist übrigens das erste große Content-Management-System, das Lazy-loading out-of-the-box anbietet. Dafür ersetzt TYPO3 ein Bild automatisch mit einem Platzhalterbild und lädt das Originalbild erst, wenn es im Viewport des Nutzer erscheint. Dies reduziert die übertragene Datenmenge und die Verarbeitungszeit immens.

Maintenance und Support für volle sechs Jahre

Auch die 10. LTS Major-Version von TYPO3 wird wieder für volle sechs Jahre unterstützt werden. Die ersten drei Jahre kostenlos durch die TYPO3 Community. Danach steht optional der kostenpflichtige Extended Long Term Support (ELTS) bis maximal Ende April 2026 zur Verfügung.

 

Du suchst eine TYPO3-Agentur in Bielefeld?

Dann lass es uns wissen. Wir freuen uns auf Deine Anfrage!

Tel.: +49 521 3299030hi@do.team